Outdoor-Navigation

Startseite|Outdoor-Navigation

GPS-Geräte begleiten uns da, wo es am schönsten ist. Auf abgelegenen Wanderwegen. Bei traumhaften Radtouren und der Jagd nach dem nächsten Geocache. Dein neuer Outdoor-Lotse wartet hier auf dich.

Hier siehst du alle Geräte, die uns im GPS-Test überzeugt haben. Du bist dir noch nicht sicher, welches GPS-Gerät zu dir passt? Dann verrate uns, was du suchst:

Alle Geräte im Shop haben wir sorgfältig ausgewählt und unabhängig bewertet. Denn wir wissen aus eigener Erfahrung – auf Outdoor-Equipment muss man sich verlassen können!

  • gps-test-garmin-oregon600_2 gps-test-garmin-oregon600

    Garmin Oregon

    ab 256,67 €
    Einfache Navigation mit brillantem Touchscreen! Das Menü des Oregon kannst du genau auf deine Wünsche anpassen. Der Touchscreen lässt sich intuitiv bedienen – einfach vergrößern, verschieben, drehen. Das reflektive Display einfallendes Sonnenlicht und steigert so die Lesbarkeit. Die hochempfindliche GPS-Satellitenverfolgung des Garmin Oregon unterstützt auch das Glonass-System. Und mehr Satelliten bedeuten schnellere Erfassung, sogar in schwierigen Gebieten. Besonderer Clou: Kippt man das Gerät, kann man im Querformat damit arbeiten. Super, wenn man z.B das ganze Höhenprofil eines Tracks sehen will. Höhenmesser und 3-Achsenkompass sind im Garmin Oregon natürlich genauso dabei, wie der Slot für eine zusätzliche Speicherkarte. Mit 16h Akkulaufzeit hält der Outdoor-Lotse auch lange Wanderungen durch und sein 210g Eigengewicht (inkl. Batterien) sind auch für Trekking-Minimalisten verkraftbar. Übrigens: Mehr Modelle findest du im GPS-Geräte Vergleich. Fazit: Dieses GPS macht einfach Spaß! Elegante Bedienung, hervorragendes Display und präzise Navigation machen es zu einem verlässlichen Wander-GPS. Wer allerdings oft im Winter, Regen oder mit dem Kajak unterwegs ist, sollte sich das GPSmap 64s mit Tastenbedienung zulegen.

    Der Überblick:

    Vorteile:
    • GPS und Glonass
    • 3-Achsen-Kompass
    • barometrischer Höhenmesser
    • hohe Standortgenauigkeit
    • MicroSD-Slot
    • einfaches Handling
    Nachteile:
    • Touchscreen bei starker Nässe oder mit Handschuhen schwer zu bedienen
    • Schließen von Batterie- und USB-Abdeckung ist nicht optimal 

    Unsere Bewertung:

    92%
    Preis/Leistung 92
    Ausstattung 93
    Bedienung 90
  • gps-test-garmin-gpsmap-64s_2 gps-test-garmin-gpsmap-64s
    Das GPSmap 64s von Garmin ist ein absolut verlässliches Allround-Gerät, das alles mitbringt, was man sich wünschen kann. Der Outdoor-Lotse begleitet selbst unter härtesten und widrigsten Bedingungen. Er hat einen elektronischen Kompass mit 3 Achsen und einen barometrischen Höhenmesser an Bord. Ausgestattet ist das GPS-Gerät mit hochempfindlichen GPS- und Glonass-Empfängern sowie einer Quad-Helix-Antenne. Anhand von Wegpunkten, Tracks und Routen lässt es sich gewohnt leicht navigieren und die TracBack-Funktion führt einen sicher wieder nach Hause. Ein kontrastreiches Farbdisplay garantiert freie Sicht auf die Route, selbst bei direkter Sonneneinstrahlung. Wenn du unterwegs Handschuhe trägst, es holprig, kalt oder nass ist, dann macht das gar nichts. Das GPSmap 64s lässt sich über Tasten leicht steuern. Mit 16h Akku-Laufzeit macht das Outdoor-Navi auch bei Tagestouren nicht schlapp. Besonderes Schmankerl: Durch Live-Tracking und Bluetooth-Schnittstelle lässt sich das GPSmap 64s mit dem Smartphone verbinden. So kann man Daheimgebliebenen aktuelle Positionen durchgeben und Smartphone-Benachrichtigungen empfangen. Mit optionalem Zubehör ist sogar Temperatur- und Herzfrequenzmessung möglich. Fazit: Robust, äußerst genau und sehr handlich. Der Platzhirsch lässt keine Wünsche offen und ist eine absolute Referenz im GPS-Outdoor-Bereich. Unser Liebling und der Testsieger im GPS-Vergleich.

    Der Überblick:

    Vorteile:
    • GPS und Glonass
    • 3-Achsen-Kompass
    • barometrischer Höhenmesser
    • hohe Standortgenauigkeit
    • MicroSD-Slot
    • super Handling