Therm-a-Rest NeoAir Xlite im Test

(821)

Eine der leichtesten Isomatten der Welt! Trotz ihrem geringen Eigengewicht, kommt die Therm-a-Rest NeoAir XLite mit hohem Schlafkomfort und super kleinem Packmaß. Wir empfehlen die XLite allen, die eine super leichte Isomatte mit größtmöglichem Schlafkomfort für gewichtsoptimierte Outdoor-Abenteuer suchen.

Packwild Therm-a-Rest NeoAir Xlite Review

Die Therm-a-Rest NeoAir XLite begleitet zuverlässig auf allen Abenteuern im Frühling, Sommer und Herbst. Therm-a-Rest hat mit der NeoAir-Technologie eine super Mischung zwischen geringem Eigengewicht und hohen Schlafkomfort entwickelt – ohne Kompromisse.

Der Clou bei der NeoAir-Serie ist der Aufbau von zwei übereinanderliegenden Schichten von Dreieckskammern im Inneren der Matte. Das spart Eigengewicht und reduziert das Packmaß auf die Größe einer 1-L-Flasche.

Die Trennstege sind Aluminium-bedampft – so reflektiert die Isomatte spürbar Wärme zurück zum Körper. So eignet sich die XLite auch für Outdoor-Trips bei Temperaturen bis max. 0 Grad.

Vor- und Nachteile:

Pro:
  • super leicht
  • geringes Packmaß
  • hält warm
  • bequem
Con:
  • leichte Knistergeräusche

Größen von Therm-a-Rest NeoAir Xlite:

VarianteGeschlechtSaisonEinsatzbereichExtremtemperaturDickeGewichtLängeBreiteR-WertPackmaß
SUnisex3 JahreszeitenTrekking, Camping, Reisen0 °C6.4 cm230 g119 cm51 cm3.223 x 9 cm
MUnisex3 JahreszeitenTrekking, Camping, Reisen0 °C6.4 cm340 g183 cm51 cm3.223 x 10 cm
LUnisex3 JahreszeitenTrekking, Camping, Reisen0 °C6.4 cm460 g196 cm63 cm3.228 x 11 cm

Draußen getestet: Echte Kunden-Meinungen und weitere Testergebnisse

Amazon
(820)
Globetrotter
(1)
Sofort kaputtgegangen....
Die Therm-a-Rest Matte ist nach eimaligen Gebrauch ( drei Tage Camping-Urlaub am Strand) sofort kaputt gegangen und hat Luft verloren. Ob das Ventil kaputt war oder die Isomatte ein Loch hatte, habe ich erst gar nicht geprüft, da beides inakzeptabel ist. Das einzig Gute war, dass ich das Geld anstandslos zurück erstattet bekommen habe.
– Ewa
warm leicht gut
habe die matte erst einmal benutzt bei temp um 8 °C, also nicht sooo kalt, aber bei der Temperatur ist es darauf komfortabel, Polster sehr gut, winzig und leicht, einfach aufzublasen mit dem Beutel, kann noch nichts über die Haltbarkeit sagen
– nina s.
KEINE Neuware erhalten!
Nach dem Auspacken und Ausrollen der “neuen” Matte waren Gebrauchspuren (Erde/Schmutz) einer vorherigen Nutzung deutlich ersichtlich. Sehr ärgerlich!!!
– Florian
Die wohl teuerste Plastiktüte der Welt :-)
Ich habe die L-Version und sie liegt sich unglaublich weich. Das leichte Rascheln tritt eher beim Aufblasen auf, mich stört's beim Liegen nicht. Die Anleitung sagt, beim Aufpumpen solle man die obere Öffnung einrollen. Wenn man sie jedoch einfach zusammenknautscht wie eine Bäckertüte vor dem Aufblasen, hat man mehr Luft im Sack und schneller geht's auch. Die beiden Hebel am Ventil steuern, ob Luft nur rein soll oder wieder raus. Das Drehteil kann in beiden Fällen offen bleiben. Das macht das Aufpumpen zu einem Kinderspiel. Den Pumpsack (grau) selbst verwendet man untertags als Schlafsackhülle oder für seine Schlafkleidung, Kopfkissen o.ä. Die Öffnung an seiner Unterseite kann man verschließen und als Kompressionsventil benutzen. Oben, am weiten Ende ist eine Kordel angebracht. Ich mag Sachen mit Mehrfachnutzen. Zum Zusammenpacken falte ich die Isomatte 2x längs (also vierlagig) und rolle sie dann mit offenem Ventil zusammen. Gepackt ist sie sinnlos klein und passt locker in den schwarzen Transportbeutel. Meistens sind solche Beutel zu knapp bemessen; dieser nicht. Wenn man die Matte sorgfältig zusammenrollt, ist er sogar zu groß. Wenn die Matte jetzt noch so viele Jahre hält, wie die alte Thermarest (die immer noch so gut ist wie am ersten Tag, nur größer und schwerer, da selbstaufblasend), dann relativiert sich der Preis wieder.
– K. Grimm
sehr gute Wärmeleistung sowie geringes Packmass.
Das häufig bemängelte Knistern der Matte empfinde ich als etwas übertrieben. Ja es knisterte wenn man sich bewegt. Allerdings ist die Lautstärke akzeptabel und man dreht sich ja nicht alle 15 min um. Zudem ist das Knistern stark beeinflusst von der Menge der Luft in der Matte. Ist sie prall gefüllt, knistert es kaum. Zudem muss man bei einem so geringen Gewicht sowie Packmass an gewissen Stellen Abstriche machen. Die Wärmeleistung der Matte ist sehr gut und darauf kommt es bei einer Isomatte an.
– Domenic
Super leicht und bequem
Die Matte ist super und wurde auf einer Rucksacktour und beim stationären Camping ausgiebig getestet. Sie ist sehr leicht und hat ein tolles Packmaß und man kann sie sehr schnell durch den beiliegenden Pumpsack aufpusten. Wenn man Seitenschläfer ist, bietet die Matte genügend Puffer, dass man nicht auf den Boden kommt und dadurch Hüftschmerzen bekäme. Man liegt sehr bequem, sollte vorm Aufschlagen des Lagers allerdings gut nach spitzen Steinen Ausschau halten, da sie in der Hinsicht nicht allzu robust ist.
– Natalie
Super IsoMatte
Ich schreibe normalerweise wenige Rezensionen aber in diesem Fall muss ich es tun. Ich selber bin ca. 20 Wochenenden im Jahr draußen unterwegs (bin Outdoortrainer bei Adventure-Alftal). Nachdem meine alte Thermarest Matte ausgedient hatte, habe ich mir diese bestellt. Es ist ein Superprodukt, dass ich jedem empfehlen kann. Die wenigen negativen Rezensionen kann ich nicht nachvollziehen. Das Rascheln ist bei mir total gering aber unvermeidbar aufgrund der Bauart und verwendeten Materialien. Der mitgelieferte Pumpsack ist einfach toll und mit ca 8-10 Füllungen ist die Matte fast voll. 2-3 Lungenzüge und fertig. Wenn sich einzelne Kammern lösen kann das natürlich ein Materialfehler sein (was vorkommen kann) aber auch evtl ein Nutzerfehler! Immer nur normal aufblasen und danach niemals in der Sonne liegen lassen!!! Und nicht darauf herumspringen. Ansonsten eine Matte mit sehr guten Liegekomfort. Das Winglock System ist überragend. Luft bleibt da wo Sie hingehört und das Luft ablassen ist auch sehr schnell erledigt. Und zum Gewicht und Größe sage ich schon gar nichts mehr das ist eh unschlagbar. Auch wenn die Matte robust ist, legt immer eine Schutzfolie/-plane drunter! Klare Kaufempfehlung. Und wenn es trotzdem mal zum Defekt aufgrund der Herstellung etc kommen sollte dann greift die lebenslange Garantie. Das bietet kaum ein anderer Hersteller!!! Und genau dafür zahlt man ein paar Euro mehr die sich aber lohnen!
– Tozi
Falsche Beschreibung (Stand: 27.08.2020) - WR ist 4,2 R!
In der Beschreibung (Stand: 27.08.2020) steht, dass die WR-Variante einen höheren Wert als die anderen haben soll, nämlich 5,4. Das ist auch der Grund, weshalb ich bei diesem Verkäufer bestellt habe, obwohl der Preis auch höher ist. Leider ist das nicht der Fall. Bei der WR-Variante sind es auch nur 4,2 R trotz des höheren Preises! Für meine Zwecke (3 Jahreszeiten-Backpacking + wärmere Winternächte) ist es noch ok, hätte mich aber sehr über 5,4 R gefreut. Nachtrag: Nachdem ich eine Nacht auf der Luftmatratze im Zelt verbracht habe, stellte ich fest, dass in der Früh nur mehr noch halb so viel Luft drin war, wie am Abend davor. Vielleicht lag das am Temperaturunterschied? - Eher nein, denn ich testete die Matratze daraufhin unter gleichbleibenden Bedingungen im Zimmer: Ich ließ die Matratze aufgeblasen und ohne sie zu belasten drei Tage lang auf dem Boden liegen. Sie nahm aus meiner Sicht leider deutlich mit jedem Tag an Volumen ab. Der Verkäufer war verständnisvoll und nahm die Matratze gleich zurück. Ersatz gab es keinen. Alle Kosten wurden erstattet.
– Sabrina G.
Sehr leichte 3+ Jahreszeitenmatte
Die Matte ersetzt jetzt als Leichtmatratze in 3 jahreszeiten meine Thermarest Trail Pro. Das tut sie bei einem Gewicht von 550g incl. Packsack, Reparaturset und Pumpsack bei einem sehr kleinen Packmaß. Die Trail hat zum Vergleich auch in der selben Größe L mit allem Zubehör das doppelte Gewicht. Für den Winter bis hín zu extremer Kälte habe ich dann noch ein Konkurrrenzprodukt mit Daunenfüllung Positiv fiel auf, das neue Winglock Ventil ist gegenüber früheren Matten von Therm-a-Rest deutlich verbessert und das Füllen geht mit dem Pumpsack sehr gut. Auch kann man sie zur Not mal so aufblasen. Selbst als Seitenschläfer liegt man sehr weich. Überrascht war ich auch, weil das "wieder zusammenfalten" auf das Packsackmaß problemlos funktionierte. Der Temperaturbereich reicht auch bei dieser Matte bis deutlich unter Null Grad, zusammen mit z.B. einer Therm-a-Rest Isomatte RidgeRest Solar, L, 2149 ist sie auch Wintertauglich. Optional kann man noch das THERM-A-REST Synergy Sheet - Überzug für Isomatte - L verwenden, was aber, wenn man Leitgewicht anstrebt nicht nötig ist. Was stört ist, dass sie wirklich stark raschelt, was aber weniger ausmacht, wenn man alleine unterwegs ist. Man möchte es aber anderen nicht zumuten. Für das mitgelieferte Reparaturset würde ich mir im Packsack dann noch ein kleines Täschchen wünschen, ich habe es jetzt innen im Packsack festgetapt. Im übrigen ist das Reparaturset mit den Selbstklebeflicken für eine schnelle Field Reparatur gedacht, zuhause schickt man sie dann im Rahmen der lebenslangen Garantie ein.
– Helmut P.
super Isomatte
Beste Isomatte die es so gibt. Leider auch viel zu teuer für eine Isomatte. Diese lohnt sich wirklich nur für menschen die sehr regelmäßig draußen sind.
– Dreher
Finde 810 weitere Reviews bei Amazon

Alternativen zu Therm-a-Rest NeoAir Xlite: