Einfache Navigation mit brillantem Touchscreen! Das Menü des Oregon kannst du genau auf deine Wünsche anpassen. Der Touchscreen lässt sich intuitiv bedienen – einfach vergrößern, verschieben, drehen. Das reflektive Display einfallendes Sonnenlicht und steigert so die Lesbarkeit.

Die hochempfindliche GPS-Satellitenverfolgung des Garmin Oregon unterstützt auch das Glonass-System. Und mehr Satelliten bedeuten schnellere Erfassung, sogar in schwierigen Gebieten. Besonderer Clou: Kippt man das Gerät, kann man im Querformat damit arbeiten. Super, wenn man z.B das ganze Höhenprofil eines Tracks sehen will.

Höhenmesser und 3-Achsenkompass sind im Garmin Oregon natürlich genauso dabei, wie der Slot für eine zusätzliche Speicherkarte. Mit 16h Akkulaufzeit hält der Outdoor-Lotse auch lange Wanderungen durch und sein 210g Eigengewicht (inkl. Batterien) sind auch für Trekking-Minimalisten verkraftbar. Übrigens: Mehr Modelle findest du im GPS-Geräte Vergleich.

Fazit: Dieses GPS macht einfach Spaß! Elegante Bedienung, hervorragendes Display und präzise Navigation machen es zu einem verlässlichen Wander-GPS. Wer allerdings oft im Winter, Regen oder mit dem Kajak unterwegs ist, sollte sich das GPSmap 64s mit Tastenbedienung zulegen.

Der Überblick:

Vorteile:
  • GPS und Glonass
  • 3-Achsen-Kompass
  • barometrischer Höhenmesser
  • hohe Standortgenauigkeit
  • MicroSD-Slot
  • einfaches Handling
Nachteile:
  • Touchscreen bei starker Nässe oder mit Handschuhen schwer zu bedienen
  • Schließen von Batterie- und USB-Abdeckung ist nicht optimal 

Unsere Bewertung:

92%
Preis/Leistung 92
Ausstattung 93