Die Welt befindet sich seit über einem Jahr im Ausnahmezustand. Natürlich treten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie sehr viele Fragen im Bezug auf den Urlaub auf. Dieser Artikel hilft dabei, die wichtigsten Fragen rund um deinen Urlaub 2021 zu klären und gibt hilfreiche Tipps, wie und wo du dieses Jahr deine Auszeit planen solltest.

Generell gilt: Bitte informiere dich zeitnah vor Abreise über die aktuellen Regelungen und Empfehlungen!

Urlaub 2021 Buchung Tipps

Was wird aus meinem nächsten Urlaub?

Viele Menschen stellen sich gerade die Frage, was aus dem nächsten Urlaub wird. Die Reisebranche wirbt bereits für den Urlaub 2021 mit Frühbucher-Rabatten und anderen günstigen Schnäppchen. Doch macht Urlaub buchen momentan überhaupt Sinn? Und wenn ja, wohin?

Momentan findet man überall spezielle Covid-Angebote. Sie sollen den Menschen die Möglichkeit verschaffen, endlich wieder in den Urlaub fahren zu können. Experten raten momentan am ehesten zur Buchung einer Pauschalreise, da man so bei Veränderungen der Lage am besten abgesichert ist.

Worauf sollte ich beim Buchen achten?

Immer flexibel bleiben, ist das Motto. Und gerne mal Neues ausprobieren! Momentan findet man sehr günstige Urlaubs-Schnäppchen. Das gilt nicht nur für Pauschalreisen in weite Ferne oder Deutschland-Urlaub. Wie wäre es zur Abwechslung mit einem Ferienhäuschen im Nachbarland? Wer jetzt z.B. Frühbucher-Urlaub in Dänemark bucht, kann richtig sparen und entspannten Urlaub in privater Atmosphäre genießen.

Bei allen Frühbucher-Angeboten ist es momentan wichtig, dass du die Stornobedingungen beachtest. Sie wurden meistens auf die spezielle Lage angepasst, sodass man kostenlos umbuchen oder kurzfristig stornieren kann.

Dennoch gibt es einige Stornobedingungen, die irreführend sind. Es bringt zum Beispiel nicht sonderlich viel, wenn bis zum Mai kostenlos storniert werden kann und die Reise erst im August stattfindet. Außerdem muss beachtet werden, dass die einzelnen Tarifbedingungen häufig nur für bestimmte Angebote gelten. Die Kunden und Kundinnen tun sich aufgrund dessen zunehmend schwer, das Ganze zu durchschauen. Aufgrund dessen sollte man vor der Buchung unbedingt das Kleingedruckte lesen.

Die speziellen Corona-Versicherungspakete

Es ist außerdem wichtig, darauf zu achten, dass Versicherungen die Kosten auch dann übernehmen, wenn aufgrund einer Covid-19-Erkrankung nicht gereist werden kann. Sollte die Reise erst in mehreren Monaten stattfinden, lohnt es sich, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen.

Auch in diesem Kontext sollte man im Kleingedruckten drauf achten, dass Pandemien nicht ausgeschlossen sind. Manche Versicherungen zahlen nämlich nicht, wenn sich die Betroffenen in Quarantäne begeben müssen oder aus Vorsicht vor Corona die Reise nicht antreten wollen.

Für so einen Fall gibt es spezielle Corona-Versicherungspakete. Diese sind etwas teurer als die normalen Versicherungen. Sollte aber tatsächlich wegen einer Corona-Erkrankung nicht gereist werden können, werden sich die Betroffenen über den Abschluss der Versicherung freuen.

Wie in „normalen Zeiten“, sollten Reisende außerdem eine Auslands-Krankenversicherung abschließen. Dies ist unabhängig von Corona zu empfehlen, da die Reise-Versicherung die verschiedenen Behandlungskosten im Ausland übernimmt und auch für den Rücktransport nach Hause aufkommt.

Aktuelle Reisewarnungen beachten

Bei Buchung und vor Abreise solltest du in jedem Fall die aktuellen Reise- und Quarantäne-Bestimmungen deines Zielortes kennen. Einen ersten guten und stets aktuellen Überblick findest du auf der Seite des Auswärtigen Amts.

Allgemein betrachtet kann wegen außergewöhnlicher und unvermeidbarer Umstände kostenlos von einer Pauschalreise zurückgetreten werden. Dies ist zum Beispiel bei akuten Reisewarnungen der Fall. Sollten die Umstände aber schon bei der Buchung außergewöhnlich gewesen sein und eine Reisewarnung vorgelegen haben, kann der Veranstalter die kostenlose Stornierung ablehnen.

Das ist auch oft der Fall, wenn die Reisenden das Risiko zum Zeitpunkt der Buchung bereits kannten und es trotzdem in Kauf genommen haben. Die meisten Reisedestinationen werden momentan als Risikogebiet eingestuft. Jeder, der jetzt einen Urlaub für 2021 bucht, sollte sich darüber im Klaren sein, dass er ein Risiko eingeht und das Kleingedruckte beim Buchen ganz genau lesen.

Brauchst du eine Packliste, die du anpassen und mit Familie und Freunden teilen kannst? Dann nutze einfach Packtor, den Packlisten-Generator.

Mit Packtor wird Packen zum Kinderspiel: Du gibst einfach an, wohin, wie und mit wem du verreist und schon bekommst du eine individuelle Checkliste, die du ganz einfach editieren und immer wieder, auf sämtlichen Geräten, verwenden kannst. Natürlich hat hier auch das Equipment für deinen Hund Platz.

Jetzt individuelle Packliste erstellen!

Welche Urlaubsarten bieten sich dieses Jahr an?

Dieses Jahr ist die Buchung einer Pauschal- und/oder Inlandsreisen am ehesten zu empfehlen. Die Hoffnung von Wirtschaft und Politik ist, dass sich die Lage bis zum Sommer wieder einigermaßen normalisiert. Sollte diese Prognose stimmen, dann kann im Sommer natürlich auch wieder ein Urlaub ins Ausland inklusive Flug erfolgen.

In diesem Zusammenhang sollten sich die Reisenden auf ein paar Dinge einstellen. Es gibt Fluglinien und Länder, die einen negativen Corona-Test oder einen Impf-/Immunitätsnachweis verlangen. Für manche Destinationen gilt eine Quarantänezeit in bestimmten Hotels und andere Sicherheits- und Hygienemaßnahmen, als in Deutschland. Informiere dich deshalb unbedingt vor der Buchung darüber.

Sollte das geplante Urlaubsgebiet zum Corona-Risikogebiet werden, wird die Reise vermutlich vom Veranstalter storniert. Die Kosten werden rückerstattet. Sollte ein Reiseanbieter pleite gehen, wird die Insolvenzversicherung die Kosten bezahlen.

Ist es besser, einen Urlaub in Deutschland oder im Ausland zu buchen?

Im Corona-Jahr 2020 konnte bereits problemlos in Deutschland Urlaub gemacht werden. Allerdings sind an den beliebten Urlaubsregionen wie an der Nord- und Ostsee die Quartiere sehr knapp geworden. Jeder, der das Risiko einer kurzfristigen Stornierung von einer Pauschalreise nicht eingehen will, kann sich jetzt bereits ein Quartier im eigenen Land oder in nahen Nachbarländern buchen.

Allerdings gilt auch hier, dass in der Regel nur Pauschalangebote storniert werden können. Natürlich können auch individuelle Absprachen mit dem Vermieter getroffen werden, sodass im Falle eines Reiseverbots durch Corona eine kostenlose Stornierung vorgenommen werden kann. Am besten sollte auch innerhalb Deutschlands eine Reiserücktrittsversicherung gebucht werden.

3 Geheimtipps für Urlaub in Deutschland

Der Spreewald

Ungefähr einhundert Kilometer südöstlich von Berlin wartet eine einzigartige Landschaft darauf, bewundert werden. Der Spreewald kann wunderbar mit dem Boot erkundet werden. Es handelt sich um ein reizvolles Geflecht aus Flüssen, welches individuell durchpaddelt werden kann. Spreewaldgurke essen nicht vergessen!

Abenteuer auf dem Hausboot

Fühle dich wie Huckleberry Finn und Tom Sawyer! Ein Urlaub auf dem Hausboot ist etwas für die ganze Familie, Freundes-Clique und natürlich auch ganz romantisch für Paare zu empfehlen. Du findest Hausboote zum Mieten z.B. in der Mecklenburgischen Seenplatte und dem Brandenburger Havelgewässer möglich. Dafür brauchst du keinerlei Extra-Ausstattung, da die fahrenden Häuschen meist komplett ausgestattet sind. Ist das Floß einmal gemietet, kann überall geankert werden.