Auf der Suche nach dem besten günstigen Trekkingrucksack haben wir den Mountaintop entdeckt. Ein Preis von ca 60,- €, zahlreiche gute Amazon-Bewertungen und die Ansage, dass der Rucksack für Trekking, Wandern, Reise, Bergsteigen und Camping taugen soll – das hat uns neugierig gemacht.

Für sporadische Reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Zeltlager, Festivals oder wenn du den Rucksack nur mit leichtem Gepäck sehr sporadisch zum Trekking mitnimmst, dann ist er eine interessante Wahl. Für alle, die ernsthaft Trekken und mit (mittel-) schwerer Ladung unterwegs sind, empfehlen wir, nach einem Rucksack Ausschau zu halten, der eine bessere Lastübertragung bietet.

 

Die harten Fakten:

  • Unser Testmodell:  Mountaintop Adventure 65 + 5 L (auch in 55 + 5 L und in verschiedenen Farben erhältlich)
  • Leergewicht lt Hersteller: 1,65 kg (inkl. Regenhülle)
  • Lastbereich: ca. 15 kg
  • Maße: 75 / 33 / 25 cm (H x B x T)
  • UVP: 59,99 €

 

 

Was ist gut am Mountaintop Trekkingrucksack?

Natürlich das Tollste: Der unfassbar günstige Preis. Und dafür, das muss man ihm lassen, kommt der Mountaintop mit ordentlich Ausstattung.

Mountaintop Test: Anpassungsmöglichkeiten

Du kannst den Trekkingrucksack an deine Statur, das Terrain und die Ladung mit den üblichen Einstellmöglichkeiten anpassen. Der Rückenbereich lässt sich in 8 Stufen mit Hilfe eines Klettsystems verstellen.

Mountain Top Einstellen

 

Der Hüftgurt hat einen „Pull-Forward-Mechanismus“ zu leichteren Anpassung während man den Rucksack auf dem Rücken hat. Die Schultergurte lassen sich natürlich auch einstellen und haben einen höhenverstellbaren Brustgurt mit Signalpfeife. Lastkontrollriemen hat der Mountaintop, aber auf Stabilisierungsriemen verzichtet der günstige Trekkingrucksack.

Mountaintop Tragesystem anpassen

 

Fächeraufteilung und Ausstattung

Die Fächer-Aufteilung ist ganz klassisch: Deckel, Hauptfach, Bodenfach.

5 Liter Zusatzvolumen bringt der Mountaintop dank höhenverstellbarem Deckelfach mit. Im Deckel gibt es zwei Fächer – eines für den Schnellzugriff oben hinten und ein Reißverschluss-Fach für Wertsachen innen. Falls der Platz im Rucksack eng, wird, kommt der Moutaintop mit Spanngurten auf dem Deckelfach, mit denen du leichtes Equipment auf dem Rucksack befestigen kannst.

 

Mountaintop Test Erweiterung Deckelfach

 

Der Mountaintop ist ein Toploader – das Hauptfach packt man von oben. Im Hauptfach gibt es ein tiefes Organisationsfach direkt am Rücken. Dort befinden sich auch Aufhängung & Ausgang für ein 3-Liter-Trinksystem.

Mit einer Reißverschluss-Trennwand kann man Haupt- und Bodenfach separieren. Dann ist das Bodenfach bequem über einen extra Zugriff von außen erreichbar.

 

 

Zusatzfächer für Dinge, die schnell greifbar sein sollen, bringt der günstige Trekkingrucksack auch mit: Eines mit Reißverschluss findest du vor dem Hauptfach. An den Seiten gibt es 2 Weitere für z.B. Flaschen. Und der Hüftgurt hat Fächer an jeder Flosse – aus Netz, bzw. wasserdicht.

Hier entlang, wenn du mehr darüber erfahren willst, wie du deinen Trekkingrucksack richtig packst.

 

Mountaintop Test Packen

 

Mehr Ausstattung und nützliche Extras:

  • Regenhülle im Extrafach ganz unten
  • Kompressionsriemen außen
  • Halterungen für Trekkingstöcke
  • D-Haken an Schultergurten
  • höhenverstellbarer Brustgurt mit Signalpfeife
  • Tragegriff oben