Das Gepäckband am Flughafen dreht sich und dreht sich, die Koffer werden immer weniger, doch der eigene ist immer noch nicht aufgetaucht. Das Grauen eines jeden Urlaubers. Es gibt wenig, was die Freude am Urlaubsbeginn so drosselt, wie der Verlust des Hauptgepäcks. Tricks, wie man das vermeiden kann, gibt es eigentlich nicht (außer natürlich man reist nur mit Handgepäck, auch Non-Stopp-Flüge verringern das Risiko). Aber wer sein Handgepäck clever packt, ärgert sich weniger und übersteht die ersten Tage ohne Koffer leichter. Doch was muss rein? Hier eine kleine Checkliste…

Das Wichtigste
MedikamenteAlles, was regelmäßig eingenommen werden muss. Bei starken, verschreibungspflichtigen Medikamenten sollte man den Beipackzettel oder sogar eine Bescheinigung des Arztes mitnehmen. Mehrsprachige Vorlagen für eine solche Bescheinigung gibt es hier oder hier. Übrigens: In diesem Artikel gibt es eine vollständige Packliste für die Koffer-Apotheke.
PapiereReisepass, Visum, (Flug/Bahn-) Tickets, (internationaler) Führerschein, Krankenversicherungskarte, Reservierungsbestätigungen für Hotel/Mietwagen, Wegbeschreibungen, Bahncard, wichtige Telefonnummern (z.B. zum Sperren der Kreditkarte). Auch ein Bild des Koffers ist sehr nützlich. Warum? Das erfahrt ihr weiter unten im Artikel.
GeldKreditkarten und Bargeld sollte man immer griffbereit haben und sowieso nie ins Hauptgepäck stecken.
Brille/Kontaktlinsen…und die entsprechenden Pflege-/Aufbewahrungsmittel (max 100ml). Übrigens: Bei Langstreckenflügen empfiehlt es sich, die Kontaktlinsen herauszunehmen, da die Luft im Flugzeug sehr trocken werden kann. Auch hilfreich gegen trockene Augen: Tropfen mit künstlicher Tränenflüssigkeit (aus der Apotheke oder hier in praktischen Einzeldosierungen).
Handy…inklusive Ladekabel.
GesundheitFür Haut und Schleimhäute sind 40 bis 60% Luftfeuchtigkeit ideal. Im Flugzeug herrschen aber nur maximal 15%. Genügend Wasser zu trinken ist also (vor allem auf Langstreckenflügen) sehr wichtig. Daher ein kleiner Tipp: Im Duty-Free-Bereich eine Flasche Wasser kaufen und vor dem Einsteigen ganz voll machen.
Druckausgleich: Kaugummikauen, bewusstes Gähnen, Schlucken oder Nase zuhalten und Luft reinpressen bis es in den Ohren knackt.
Thrombose: Vor allem auf Langstreckenflügen sollte man immer mal wieder aufstehen oder zumindest die Füße bewegen. Wer schwache Venen hat, sollte über Stütz- oder Thrombosestrümpfe nachdenken und die Füße möglichst nicht übereinander schlagen.
Persönliches95% aller verlorenen Gepäckstücke tauchen wieder auf. Ernsthaft Sorgen sollte sich nur der machen, dessen Gepäck nach mehr als 5 Tagen immernoch verschollen ist. Deswegen gilt: Alles, was einem lieb und teuer ist, gehört ins Handgepäck (oder man lässt es zuhause). Das gilt natürlich vor allem für teure Artikel, wie z.B. Schmuck.

 

Hygiene
Zahnbürste und -PastaGibt es auch günstig in praktischer Reisegröße bis 100ml.
PflegeartikelDeo, Lippenpflege, (Feuchtigkeits-)Creme, Rasierschaum, etc
Wichtig: Max. 100 ml pro Verpackungseinheit, max 1L Flüssigkeit gesamt und einen ZipLoc als Verpackung. Alternativ kann man sich auch eine extra Toilettentasche inkl. zugelassenen Behältnissen zulegen. Für Parfums eignet sich ein kleiner Reisezerstäuber.