Smartphones als Reisekamera: deutlich besser als ihr Ruf!

Smartphones sind ein eigenes Thema – denn eigentlich denkt man, sie taugen nicht wirklich als Reisekamera. Die Bildqualität ist im Schnitt deutlich schlechter als die von Digitalkameras, das Handling umständlicher, der Auslöser langsam, der Fotosensor billig und der Zoom fast ausschließlich digital.

Aber: In den letzten Jahren hat sich einiges getan und mittlerweile gibt es tatsächlich viele hervorragende Modelle in dieser Sparte. Das Smartphone wächst zur ernstzunehmenden Konkurrenz von Kompaktkameras heran. Damit wird es auch als praktische Zweitkamera neben einer großen Spiegelreflex interessant.

Großer Vorteil: Social Media und Geo-Tags

Smartphones haben einen entscheidenden Vorteil: Man kann das Erlebte sofort mit seinen Freunden teilen. Ob via Facebook, Instagram oder Twitter – mit einem Smartphone kann man seine Freunde im Urlaub an allen Erlebnissen teilhaben lassen. Außerdem kann man Photos mit Geo-Tags aufnehmen. Das heißt, man weiß immer genau wo man die Pics geschossen hat. Praktisch für eine spätere Zuordnung.

Tipp: Wenn ich eine größere Aufnahmesession mache, schieße ich meist ein, zwei Fotos mit dem Handy um die GPS-Daten der Location zu haben.

Wer häufig Bilder mit seinen Freunden teilen möchte, kommt um ein Smartphone nicht herum. Heutzutage machen die meisten Modelle für diesen Zweck ausreichend gute Fotos. Wem es nur darum geht, braucht keine besonders ausgefallenes Modell. Wer aber alle seine Urlaubs- oder Reisefotos mit dem Smartphone machen möchte, dem seien nachfolgend die besten Optionen empfohlen.

Wirkliche Alternativen zu Kompaktkameras

Mittlerweile gibt es Modelle, die als ernsthafte Alternativen zu Kompaktkameras gesehen werden können. Wer eines von diesen Modellen besitzt, braucht definitiv keine 150€-Kamera mehr kaufen. Besonders hervorzuheben ist hierbei der Kameraaufsatz von Sony*, den es als High-End Option auch mit einer besseren und teureren Carl Zeiss Optik* gibt.

Smartphone Reisekameras Top-3

Modell
Samsung Galaxy S4 zoom*

Sony DSC-QX10*

Nokia Lumia 1020*

+

Vorteile

  • ungeschlagener 10x optischer Zoom
  • 16-Megapixel-CMOS-Sensor
  • Bildstabilisator
  • einfach auf iPhones oder Android Phones stecken
  • geht auch über WiFi ohne zu stecken
  • 10x optischer Zoom
  • 18.2 Megapixel
  • Bildstabilisator
  • 41-Megapixel-Kamera
  • dadurch verlustfreier 3-facher Digitalzoom
  • ohne Einschränkungen bei Bedienbarkeit etc.
  • Bildstabilisator

Nachteile

  • recht klobig
  • deutliche Handling-Einschränkungen bei klassischen Smartphone Anwendungen
  • es dauert etwas, bis man das Objektiv aufgesetzt und die App gestartet hat
  • recht teuer
  • kein optischer Zoom
packliste_icon
Bewertung
Eher eine Digitalkamera mit Smartphone als umgekehrt. Macht sehr gute Bilder und besticht durch eingebauten 10x-Zoom. Insgesamt für Leute, die im Urlaub mit lieber fotografieren als telefonieren 😉Wer nicht extra ein neues Smartphone kaufen möchte, ist mit diesem Add-On bestens bedient. Sehr überzeugende Qualität. Der absolute Preis-Leistungs-Sieger.Durch die massive Anzahl der Megapixel entstehen auch in schwierigen Fotosituationen gute Bilder. Aber durch den Preis empfiehlt es sich nur, wenn man dieses Smartphone ohnehin habe möchte.
packliste_iconUnsere Empfehlung!

 

Meine Meinung:

Ich habe bislang auf Reisen mein Sony Xperia go* dabei und nutze es auch ab und zu für Instagram-Fotos und Facebook, fotografiere sonst aber ausschließlich mit einer vollwertigen Kamera. Von 20 Fotografien ist vielleicht eine mit meinem Handy geschossen. Nach den Recherchen zu diesem Artikel bin ich sehr positiv überrascht, was in den letzten Jahren in diesem Bereich geschehen ist und liebäugele nun mit einem Zweitkamerasystem bestehend aus meinem Smartphone und der Sony DSC-Linse.

Weitere Artikel dieser Reihe: